Frank Rudkoffsky

„Fake“ ist da!

fake ist daWenn man den Paketboten stalkt und ihn schon hundert Meter vorm Haus fragt, ob er ein Paket für einen habe… Wer mich kennt, der weiß, dass der Weg hierhin nicht immer ganz leicht war – umso überwältigender ist nun die Freude, meinen neuen Roman Fake endlich in den Händen zu halten! Und was soll ich sagen? Das Buch ist wahnsinnig schön geworden! Tausend Dank an meinen Verlag Voland & Quist, meiner Agentin Annabelle Assaf und allen, die mich beim Schreiben des Buches unterstützt haben!

fake-banner

Werbeanzeigen

Max Frisch fragt, Buchpreisblogger antworten

BuchpreisbloggerMorgen wird endlich die Longlist zum Deutschen Buchpreis verkündet – und wir Buchpreisblogger sind natürlich ganz besonders gespannt auf die Romane, die uns die Jury auf die Leseliste setzen wird. Damit ihr wisst, mit wem ihr es in den kommenden Wochen zu tun habt, haben wir uns auch in diesem Jahr im Vorfeld ohne Worte auf Fotos vorgestellt, uns dabei diesmal allerdings am berühmten Fragebogen von Max Frisch abgearbeitet. Die Fotos meiner lieben BloggerkollegInnen findet Ihr auf dem Blog des Deutschen Buchpreises, meine auf der nächsten Seite! (mehr …)